AllgemeinSeniorenresidenz Gangelt

Mehrgenerationenwohnen an der Burg Gangelt

In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 16.05.2017 (19 Uhr im Rathaus) steht das in den vergangenen Wochen kontrovers diskutierte Bauprojekt vor der historischen Stadtmauer in Gangelt auf der Tagesordnung. Die Sitzungsunterlagen können hier eingesehen werden.

Der Gestaltungsplan weicht von dem ursprünglich vorgestellten Plan deutlich ab. Waren bei der Vorstellung des Bauprojektes noch 9 Seniorenbungalows und 8 Grundstücke für Einfamilienhäuser vorgesehen, so sieht das neue Plankonzept insgesamt 18 zu bebauende Grundstücke für Reihen- und Einfamilienhäuser vor. Pro Grundstück sind die ortsüblichen 2 Stellplätze nachzuweisen.

Die 6 geplanten Mehrfamilienhäuser sind gegenüber der Vorstellung des Bauprojektes geblieben. Lediglich der Standort auf der Fläche wurde geändert. Aus der Begründung zur Bebauungsplanänderung geht nicht hervor, ob in den Mehrfamilienhäusern nach wie vor 60-70 Wohnungen entstehen sollen. Laut Gestaltungsplan sind auf der Fläche der Mehrfamilienhäuser lediglich 24 Parkplätze vorgesehen. Ob diese ausreichend sind oder ob auch die umliegenden Straßen zum Parken genutzt werden müssen, bleibt abzuwarten.

Entlang der historischen Stadtmauer ist ein Grünstreifen mit einem öffentlich zugänglichen Weg vorgesehen. Die Dimensionierung und der Zuschnitt soll so erfolgen, dass die Sicht auf den Turm und die Stadtmauer von der Frankenstraße nicht verstellt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.