AllgemeinEinhardstraße/ Wolfsgasse

Wolfsgasse – Tempo 30 fährt dort niemand

In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 01.03.2016 wurde die Verkehrssituation im Bereich der Einhardstraße/ Wolfgasse beraten, da der Kreis Heinsberg auf Anregung eines Anwohners eine Verkehrsmessung durchgeführt hatte. Die nunmehr vorliegenden Messergebnisse bestätigten die Beobachtungen des Anwohners – 90 % der Verkehrsteilnehmer hielten sich nicht an das Tempolimit in dieser Tempo 30-Zone!

Aufgrund dieser massiven Verstöße führte die Gemeindeverwaltung in der Begründung zur Sitzungsvorlage u.a. aus, dass Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung für den Bereich Ein­hardstraße/Wolfsgasse notwendig sind.

Für Empörung bei den Zuschauern sorgte die Äußerung von Karl-Heinz Milthaler (CDU), der die Empfehlung der CDU Fraktion vortrug. Demnach solle wegen der Breite der Straße und der vorhandenen Gehwege Tempo 30 aufgehoben werden.

Zu einer Beschlussfassung ist es jedoch nicht gekommen, da der Beratungspunkt von der Tagesord­nung genommen wurde und wieder aufgegriffen werden soll, wenn die schriftliche Stellungnahme des Straßenverkehrsamtes des Kreises Heinsberg vorlieg.

Die Sitzungsvorlage finden Sie hier.

Den Artikel in der Geilenkirchener Zeitung lesen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.